«

»

Apr 10

Das Volk begehrt auf …

Foto: Jan Hornhauer

… und die Söhne Auwangus sind bei der Auftaktveranstaltung dabei

 

Es ist der 10. April 2013, 16.20 Uhr. Soeben haben die Auwangu Sons die Bühne der Auftaktveranstaltung des Volksbegehrens „Erhalt der Hochschulen“ betreten. Unterstützt werden sie ganz spontan von dem musikalischen Multitalent Marie Joana, die sich auch nicht lange bitten lässt und ein Wahnsinns-Saxophon-Solo zum legendären Blockwart Blues abliefert. Ein herzliches Dankeschön dafür 🙂

 

Foto: Christin Raubuch

„Klar, dass wir das Volksbegehren unterstützen. Die Art und Weise, wie die Zwangsfusion von BTU und Fachhochule von der Landesregierung durchgepeitscht wurde, hat mit Demokratie nicht mehr viel zu tun! Wir drücken alle Daumen, dass die benötigten 80.000 Unterschriften zusammen kommen,“ so Lothar von den Auwangu Sons.

Was will das Volksbegehren überhaupt?

Das Volksbegehren „Hochschulen erhalten“ fordert:

  • den Erhalt der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus (BTU) und der Hochschule Lausitz Cottbus/Senftenberg (HL) als eigenständige Hochschulen sowie den Erhalt derer Studien- und Lehrkapazitäten
  • eine grundlegende Überarbeitung der Hochschulfinanzierung in Brandenburg,
  • eine entscheidungswirksame Mitbestimmung aller Betroffenen und Einbeziehung in den Reformprozess und
    ein Gesamtkonzept für die Hochschullandschaft in Brandenburg fordert, bevor über die Zukunft einzelner Hochschulen entschieden wird.

 

Foto: Christin Raubuch

Na, das kann man doch unterschreiben, oder? Also: Ab zum Bürgeramt! Und den Ausweis nicht vergessen!

 

Hier noch ein kurzer Video-Mitschnitt des Blockwart Blues. Leider hat die Speicherkapazität von Jan Hornhauers Kamera nicht ausgereicht, um den gesamten Song aufzunehmen und ausgerechnet Marie Joanas Solo ist nicht mit drauf … 🙁

Aber für einen kurzen Eindruck wird’s wohl reichen …


http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=UMRlztuXE7U

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  • Facebook
  • YouTube